Lebenstraum Weltreise – Ein Einführungsguide


05 Jun 2015

Du hast genug von All-Inclusive-Urlaub auf Mallorca und zwei Wochen sind für dich einfach viel zu kurz, um richtig in deine Urlaubserfahrungen eintauchen zu können? Dann ist eine Weltreise genau das Richtige für dich! Hier erfährst du, was es bei der Planung alles zu beachten gibt und wie sich dein Trip um die Welt am besten umsetzen lässt.

Einmal eine Weltreise zu machen ist der Traum von sehr vielen Menschen. Das wirst du merken, wenn du dich mit Freunden und Verwandten über dieses Thema unterhältst. Trotzdem werden viele dieser Menschen niemals eine Weltreise machen. Woran das liegt? Vielleicht an der eigenen Bequemlichkeit, an der Angst vor zu vielen neuen Eindrücken und Abenteuern oder an der Planung. Du hast bei den ersten zwei Punkten den Kopf geschüttelt und würdest dich am liebsten gleich in deinen Trip um die Welt stürzen? Sehr gut, dann erfährst du hier, wie du deine Weltreise am besten planst. Statistiken.

Ganz zu Beginn: Wo soll es hingehen und wie viel Zeit habe ich?
Bei einer Weltreise könnte man natürlich sagen: überall! Das wird sich aber nur sehr schwer umsetzen lassen. Deswegen solltest du genau überlegen, wo du hinmöchtest. Hierbei ist natürlich auch wichtig zu beachten, wie viel Zeit du für deine Weltreise hast. Je mehr Zeit du hast, umso besser lassen sich deine ausgefalleneren Reisträume verwirklichen.

Je exotischer und weiter entfernt deine Ziele sind, umso mehr Zeit solltest du einplanen. Das fängt schon damit an, dass der Flug länger dauert und du auch immer einige Zeit brauchen wirst, um dich an die Zeitumstellung zu gewöhnen und den Jetlag zu überwinden. Wenn du zum Beispiel unbedingt nach Neuseeland möchtest, dann kann ein Flug dorthin schon über 24 Stunden dauern.

Auch lässt es sich mit einem größeren Zeitpuffer natürlich entspannter reisen. Du solltest dich auch nicht zu viel stressen, indem du versuchst, zu viele Orte in zu kurzer Zeit zu besuchen (schließlich soll das Reisen Spaß machen und dient nicht dazu, später mit Fotos von möglichst vielen Touristenattraktionen angeben zu können).

Und wo soll es nun hingehen? Das ist natürlich ganz dir überlassen! Vielleicht warst du einmal kurz in Indien und möchtest gerne noch einmal dorthin, um das Land und die Menschen wirklich entdecken zu können? Oder du hast dich auf Bildern in die Strände Hawaiis verliebt und willst dort unbedingt das Surfen lernen? Warum nicht einmal mit dem Auto durch Australien fahren? Diese Liste lässt sich natürlich unendlich fortführen. Es kommt nur darauf an, was du erleben möchtest.

Dafür kannst du dir natürlich noch andere Inspirationsquellen suchen, zum Beispiel:
– Frage Freunde und Verwandte nach ihren Urlaubserlebnissen.
– Vielleicht hast du auch ein paar ausländische Freunde? Das ist natürlich perfekt, um Insider-Tipps zu Land und Kultur zu bekommen!
– Geh einfach in einen Buchladen oder die Bibliothek und schau dir ein paar Bildbände und Reiseführer zu unterschiedlichen Ländern an.
– Suche im Internet nach Videos und Dokumentationen zu deinen Zielen.
– Lass dich auf diesem Blog inspirieren 😉

Schreibe dir eine Liste deiner Ziele auf und überlege, wie viel Zeit du für jedes der Ziele brauchst. Dann schaust du, wie viel Zeit dir zur Verfügung steht. Kann es damit losgehen? Leider nein, denn es gibt noch viele weitere Dinge zu beachten.

Ich weiß jetzt wo ich hinmöchte – Was sollte ich noch beachten?
Wenn du die Liste mit den Zielen für deine Weltreise fertig gestellt hast, geht es schon an die Feinplanung. Hierzu gehören die Fragen nach Sicherheit, Kriminalität, Gesundheit, Versicherungen und dem lästigen Papierkram, wie zum Beispiel notwendige Visa oder andere Genehmigungen.

Wann genau sollte ich reisen?
Diese Frage scheint auf den ersten Blick überflüssig zu sein. Bedenke aber beispielsweise, dass die Jahreszeiten auf der Nordhalbkugel entgegengesetzt zu denen auf der Südhalbkugel sind – hier hat schon mancher Backpacker in Argentinien oder Neuseeland ein kaltes Wunder erlebt!

Du kannst also schauen, wann genau die beste Reisezeit ist. Wann genau ist Reisesaison in deinem Zielland? Gibt es außerdem spezielle Feiertage? Im Ramadan ist zum Beispiel in Dubai viel weniger los als sonst.

Wie sicher sind meine Reiseziele?
Hierzu gehört zum Beispiel die Frage: Muss ich spezielle Vorkehrungen treffen, weil zum Beispiel die Kriminalität besonders hoch ist? Du solltest dich hier nicht gleich von manchen Horrorgeschichten abschrecken lassen, die du vielleicht findest. Recherchiere ein wenig und schau, was andere Touristen und Backpacker in dem Land erlebt haben und wie auch die Einheimischen mit gewissen Dingen umgehen. Am besten redest du persönlich mit jemandem, der bereits in dem Land unterwegs war.

Eine Weltreise kann gefährlich sein, wenn du es darauf anlegst. Den allermeisten Gefahren kann man aber mit gesundem Menschenverstand und etwas Vorsicht aus dem Weg gehen. Du solltest dich trotzdem umfassend über dieses Thema informieren, damit du brenzligen Situationen aus dem Weg gehen kannst oder aber, wenn sie sich nicht vermeiden lassen, zumindest weißt, wie du richtig reagierst.

Ein guter Startpunkt für solche Recherchen sind immer die Internetseiten des Auswärtigen Amtes.

Impfungen und Reiseapotheke für deine Weltreise
Auch solltest du dich über gesundheitliche Aspekte informieren. Dazu gehören zum Beispiel gewisse Impfungen, die du vor dem Besuch in gewissen Ländern haben solltest. Weiterhin kann es sinnvoll sein, eine Reiseapotheke dabeizuhaben. Auch hier wirst du die besten Informationen wieder von den Leuten bekommen, die in dem entsprechenden Land schon unterwegs waren.

Welche Versicherungen brauche ich für eine Weltreise?
Das Thema Versicherungen ist auch nicht wirklich spannend aber trotzdem sehr wichtig! Sobald es unterwegs Probleme gibt, wirst du dankbar sein, wenn du vor deiner Reise geplant hast, welche Versicherungen du benötigst.

Auch hier hängt es ganz von deinen Zielen ab. Am wichtigsten sind Krankenversicherung und andere Versicherungen, die deine Gesundheit betreffen. Deine normale deutsche Krankenversicherung wird meistens nicht ausreichen (hier gibt es auch wieder spezielle Regelungen, über die du dich informieren solltest). In diesem Fall wird eine Auslandskrankenversicherung notwendig. Hier gibt es eine große und fast unüberschaubare Anzahl an Versicherungen. Investiere hier ausreichend Zeit, um die richtige Krankenversicherung zu finden. Ansonsten kann es passieren, dass du zu viel für die Versicherung bezahlst, oder, was viel schlimmer ist, deine Versicherung keinen umfassenden Schutz für deine Reise bietet! Klicke nicht gleich auf das erste Lockangebot im Internet sondern informiere dich aus seriösen Quellen, wie zum Beispiel Stiftung Warentest.
Weitere wichtige Versicherungen sind Haftplicht- und Unfallversicherung. Auch hier solltest du dich umfassend über ein passendes Angebot informieren.

Welche weiteren Versicherungen sinnvoll sind, kannst auch nur du selbst herausfinden. Hier gibt es zum Beispiel Versicherungen für dein Gepäck oder eine Rechtsschutzversicherung.

Wichtig ist auf jeden Fall: beschäftige dich eingehend mit dem Thema Versicherungen, auch wenn es langweilig ist! Es kann dir auf jeden Fall viel Ärger und Geld sparen und du kannst auch einfach ruhiger schlafen!

Wie ist es mit den Visa auf einer Weltreise?
Auch ein Thema, das nicht spannend, aber wichtig ist. Mit einem deutschen Reisepass ist man im Vergleich mit vielen anderen Reisepässen anderer Länder schon sehr gut ausgestattet. Ein Visum zu bekommen, sofern man eines braucht, ist meistens kein Problem. Trotzdem hat natürlich jedes Land unterschiedliche Regelungen bezüglich Visa, über die du Bescheid wissen solltest.

Eventuell bekommst du ein Visum am Flughafen, manchmal musst du es aber auch schon vorher haben. Damit du bei der Einreise keine böse Überraschung erlebst, gilt auch hier, sich zuvor zu informieren. Auch sind mit der Beantragung eines Visums manchmal durchaus fühlbare Kosten verbunden.

Wie plane ich meine Route?
Du solltest dich informieren, wie du am besten von einem Ziel zum anderen kommst. Wenn du nicht gerne fliegst, kann auch die Fahrt mit der Eisenbahn oder Fähre zum Abenteuer werden.

Das Buchen von Flugtickets ist dann wieder eine eigene Wissenschaft für sich. So gibt es zum Beispiel spezielle „Around the World“-Flugtickets, mit denen du, wie der Name schon sagt, einmal um die Welt fliegen kannst. Ob du so ein Ticket aber brauchst, ist eine ganz andere Frage. Versuche auch hier, das Wissen von erfahreneren Reisenden und Backpackern zu günstige oder bequeme Buchungsmöglichkeiten zu nutzen. Damit lässt sich eine Menge Geld und Zeit sparen und du findest den Flug, der am besten zu dir passt.

Soll ich Flug und Unterkunft schon im Voraus buchen?
Auch hier hängt die Antwort auf die Frage davon ab, wie genau du deine Reise planen möchtest. Vielleicht willst du schon vor Beginn deiner Weltreise alles genau durchgeplant haben, weil du dich sonst unsicher fühlst. In diesem Fall solltest du schon alles fertig gebucht haben.

Wenn du aber spontan bist und auch zeitlich etwas flexibel, empfiehlt es sich, in der Planung noch etwas Raum zu lassen. Vielleicht stellst du an einem Ort fest, dass du gerne länger bleiben möchtest? Dann wäre es blöd, wenn du bereits den nächsten Flug und das nächste Hotel oder Hostel gebucht hast.

Was sollte ich einpacken?
Beim Packen für deine Weltreise gilt oft tatsächlich der Spruch: weniger ist mehr. Trotzdem gibt es für jedes Reiseziel einige wichtige Dinge, die du nicht vergessen solltest. Für manche Urlauber gehört dazu zum Beispiel eine Tafel Milka-Schokolade, ohne die sie nicht überleben können ;-). Was genau du brauchst erfährst du wieder am besten von erfahrenen Reisenden.

 

Was kostet eine Weltreise?
Die Kosten einer Weltreise können sehr stark schwanken. Es ist möglich, schon für sehr wenig Geld um die Welt zu reisen (viel weniger, als du vielleicht denkst). Nach oben ist den Kosten natürlich keine Grenze gesetzt.

Warum sind die Kosten für eine Weltreise so unterschiedlich? Das hängt, neben deinem Urlaubsziel, davon ab, wie du Urlaub machen möchtest. Das eine Extrem ist der Luxusurlauber, der nur in luxuriösen Hotels wohnt und in schicken Restaurants essen geht, immer Taxi fährt und auf westlichen Standard nicht verzichten kann. Auf der anderen Seite steht der Backpacker, der immer in Hostels unterkommt, das lokale Essen mag und auf Preisaktionen bei der lokalen Billig-Airline wartet, um ein Ticket zu buchen.

Überlege dir, wie du am liebsten Urlaub machen möchtest. Dabei solltest du dich nicht mit anderen vergleichen, sondern tatsächlich deinen eigenen Maßstab anlegen, denn es ist deine Weltreise!

Wenn du weißt, was du möchtest, recherchierst du online oder fragst Freunde, die sich in dem Land auskennen. Du solltest dein Budget aber nie zu knapp planen, denn es kann auf Reisen sehr unangenehm sein, ohne Geld dazustehen.

Als Alternative kannst du natürlich auch unterwegs arbeiten, um deine Reisen finanzieren zu können. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten. Vielleicht wolltest du sogar schon immer mal Schafe auf einer australischen Farm scheren? Ode du wirst zum digitalen Nomaden und arbeitest online für deine Kunden von überall auf der Welt. Versuche auf jeden Fall, eine Aufgabe zu finden, die dir Spaß macht.

Am Wichtigsten: Sei offen für neue Erfahrungen!
Denke beim Reisen immer daran, dass du Gast in einem fremden Land bist. Vielleicht kommt dir vieles fremd und komisch vor, deswegen ist es beim Reisen immer wichtig, sich auf neue Dinge einlassen zu können. Begegne neuen Eindrücken immer mit Neugierde und versuche auch, die Kulturen der Länder zu verstehen, in denen du unterwegs bist.

Dazu gehört auch, zumindest ein wenig die lokale Sprache zu lernen. Viele Menschen freuen sich sehr, wenn sich Reisende und Urlauber die Mühe machen, ihre Sprache zu lernen, denn es ist ein Zeichen von Respekt. Versuche auf Reisen, deinen „deutschen Blick“ auf die Dinge abzulegen, denn vieles wird unterwegs anders, vielleicht chaotischer sein. Je mehr du aber von den normalen Touristenpfaden abweichst, umso mehr wirst du das Land wirklich erleben, indem du gerade bist.

Fazit: Die richtige Planung ist die halbe Weltreise!
Wenn du also schon immer von deiner Weltreise geträumt hast, beginne jetzt mit der tatsächlichen Planung! Wenn du die wichtigen Dinge vor deiner Reise bedenkst und dich auch über Risiken informiert und abgesichert hast, kann nicht mehr viel schief gehen.

Deine Weltreise kann so individuell wie du sein. Sie wird quasi für dich maßgeschneidert. Und wer ist der Schneider? Das kannst nur du sein! Deswegen träume nicht länger, sondern mach dich auf in die Welt!

Share

Jonas
Jonas

Mein Name ist Jonas, ich bin 22 Jahre alt und komme aus Baden-Württemberg. Ich führe zusammen mit meinem Kollegen eine Werbeagentur in Mannheim und mein größtes Hobby ist das Reisen. Auf dieser Webseite möchte ich meine Erfahrungen dokumentieren und euch daran teilhaben lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *