Meine Top-10 der Sehenswürdigkeiten in Bangkok!


10 Mai 2015

Um alle sehenswerten Attraktionen Bangkoks zu entdecken, reicht vermutlich der Jahresurlaub nicht mal annähernd aus. Die Megametropole ist das pulsierende Herz und die Hauptstadt Thailands. Wer zum ersten Mal in der Stadt der Engel verweilt, ist oft fasziniert von der Lebendigkeit, die Bangkok umgibt. Reisen ist in Thailand wesentlich billiger als in Europa. Mit Skytrain, U-Bahn, Bussen oder Taxis kann jedes Ausflugsziel in Bangkok gut erreicht werden. Eine Fahrt mit dem Bus oder dem Taxi kann jedoch aufgrund des obligatorischen Staus sehr zeitaufwendig sein.

Die prächtigen Tempel der Stadt

Im Stadtgebiet von Bangkok liegen Hunderte Tempelanlagen. Wat Phra Kaeo zählt zu den bedeutendsten und ist ein touristischer Hotspot Thailands. Als Teil des alten Königspalastes ist die weitläufige Anlage zudem eines der Wahrzeichen Bangkoks und zählt weit über 100 historische Bauwerke. Prächtige Tempel, Pavillons, Statuen und Türme machen die Tempelanlage zu einem weltweiten Synonym für thailändische Geschichte und Kultur. Magnetischer Anziehungspunkt ist Phra Ubosot, ein Tempel, indem sich ein großer Smaragd-Buddha befindet. Das Tragen von kurzen Hosen und Rücken ist in der Tempelanlage nicht erwünscht. Im Eingangsbereich können jedoch weite Baumwollhosen erworben werden. Ebenfalls sehenswert und beeindruckend ist die 46 Meter lange und 15 Meter hohe Statue des liegenden Buddha in der weitläufigen Tempelanlage Wat Pho. Die riesige, mit Blattgold überzogene und mit Perlmutt verzierte Statue gehört fast schon zum Pflichtprogramm eines Bangkokaufenthalts. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist der Tempel Wat Arun. Der prunkvoll verzierte Tempelbau zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen von Einheimischen wie auch von Thailandurlaubern.

songchai / Pixabay

Ruhige Oasen in Bangkok

Einen stillen Ort in Bangkok zu finden ist nicht gerade einfach. Doch am Stadtrand liegt das Freilichtmuseum Mueang Boran. Hier kann die facettenreiche Architektur Thailands in Form von nachgebauten Tempeln und Palästen bestaunt werden. Für Ruhe suchende wie auch für Kulturinteressierte gleichermaßen ein attraktives Ausflugsziel, denn das weitläufige Museum bietet viele lauschige Plätze und kann mit dem geliehenen Fahrrad bequem entdeckt werden. Weniger spektakulär doch sehenswert ist der Lumphini-Park. Die größte Parkanlage Bangkoks ist ähnlich wie der Central Park in New York die grüne Lunge der quirligen Großstadt. Seen, Palmengärten, Sportanlagen sowie viele Grünflächen liegen nicht weit von der deutschen Botschaft entfernt.

Bangkok das Shoppingparadies

Abgesehen davon, dass es in Bangkok alles und überall zu kaufen gibt, empfiehlt sich für Shoppingfans ein Ausflug zum Chatuchak-Markt. Weit über 10.000 Stände und Geschäfte bieten auf einer Fläche von etwa 1,2 Quadratkilometern eine schon unüberschaubare Fülle der unterschiedlichsten Dinge an. Wer eine Pause vom nur am Wochenende stattfindenden Markttreiben braucht, findet im nahegelegenen Chatuchak-Park etwas Ruhe und sicher auch ein Fleckchen für ein Picknick. Ebenfalls ein Mekka für Shoppingbegeisterte ist das MBK-Center im Herzen der Megametropole. Etwa 2.000 Shops und Restaurants beherbergt der große Gebäudekomplex, der ein beliebtes Ausflugsziel insbesondere bei Urlaubern ist. Die angebotenen Waren reichen von den neusten Trends der Unterhaltungselektronik bis hin zu extravaganten Luxusartikeln. Die Insel Ko Kret liegt zwar nicht im Stadtgebiet von Bangkok, sondern in der Provinz Nonthaburi, kann aber mit Bussen unkompliziert erreicht werden. Der farbenfrohe Markt der Insel ist unter Thais sehr beliebt und in kaum einem Reiseführer zu finden. Hier werden jene fündig, die sich für original thailändische Keramik- und Töpferwaren begeistern können.

cegoh / Pixabay

Ein Erlebnis der besonderen Art sind die Muay-Thai-Wettkämpfe in Bangkok. Im Ratchadamnoen- wie auch im Lumpini-Stadion finden fast täglich Thaiboxkämpfe statt. Auch wer sich für Sport nicht so recht interessiert, kann sich dem Flair dieser Sportart mit all den traditionellen Ritualen sowie dem bunten Rahmenprogramm kaum entziehen.

Der Baiyoke Tower 2 ist das höchste Gebäude Thailands und bietet von seiner Aussichtsplattform einen atemberaubenden Panoramablick über die Megacity Bangkok. Hier wird auf beeindruckende Weise sichtbar, welche Dimensionen und Ausmaße die thailändische Landeshauptstadt hat.

Share

Jonas
Jonas

Mein Name ist Jonas, ich bin 22 Jahre alt und komme aus Baden-Württemberg. Ich führe zusammen mit meinem Kollegen eine Werbeagentur in Mannheim und mein größtes Hobby ist das Reisen. Auf dieser Webseite möchte ich meine Erfahrungen dokumentieren und euch daran teilhaben lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *